Navigation
Malteser Jugend in Fulda

Neue Jugendgruppenleiter für die Malteser

15.11.2013
Von der Theorie direkt in die Praxis. Die zukünftigen Jugendgruppenleiter spielten und bastelten mit den Kindern des Kindergartens Fantasia in Harmerz.
Von der Theorie direkt in die Praxis. Die zukünftigen Jugendgruppenleiter spielten und bastelten mit den Kindern des Kindergartens Fantasia in Harmerz.

Fulda. Fünfzehn Jungen und Mädchen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland halten stolz ihre Zertifikate in den Händen. Erfolgreich absolvierten sie im Oktober in Kleinsassen (Hessen) den letzten Teil ihrer Malteser Ausbildung zum Jugendgruppenleiter. Zukünftig können sie damit aktiv in der Jugendarbeit der Malteser mitarbeiten und für ihre Gruppe religiöse Wochenenden und Gruppenstunden anbieten, die Kinder auf Zeltlagern betreuen oder sich in die Pfarreiarbeit ihrer Gemeinde einbringen. Unter den neuen Gruppenleitern sind auch 2 junge Leute der Malteser aus dem Bistum Fulda.

In dem einwöchigen Seminar „Gruppe leiten II“ lernten die jungen Leute alles, was sie für ihre zukünftige Arbeit mit Kindern brauchen. Dazu zählen sowohl rechtliche Grundlagen, wie das Jugendschutzgesetz oder die Aufsichtspflicht, aber auch The-men, wie z.B. der Umgang mit Konflikten in einer Gruppe oder die Rolle des Jugendgruppenleiters in einem Team. Zuvor hatten sie im Kurs „Gruppe leiten I“ das Planen einer Gruppenstunde gelernt. Und tolle Ideen für Spiel und Spaß in den Gruppenstunden gab es auch diesmal. „Ich fand ganz besonders den Spieleabend toll, an dem uns die Teamer viele Spielideen für unsere Gruppenstunden vorgestellt haben. Vor allem das gemeinsame ausprobieren hat Spaß gemacht.“ sagt Oliver  Weiß aus Fulda.
Und dann ging es auch schon in die Praxis. Jeweils zu zweit besuchten die Kursteilnehmer die Kindergruppen im Kindergarten Fantasia in Harmerz und im Kinderhaus St. Luise in Fulda. Dort  spielten und bastelten sie gemeinsam mit den Kindern zum Thema „Herbst“. Zuvor hatten sie im Team Ideen gesammelt und vorbereitet. „Es war super, dass wir das, was wir im Seminar gelernt hatten auch gleich ausprobieren konnten. Ich freue mich schon auf die erste Gruppenstunde, die ich nun selbstständig vorbereiten und durchführen darf.“ sagte Oliver. Besonders hat ihm auch die Teamarbeit gefallen. „Da gab es viel Hilfe, Unterstützung aber auch richtig gute Tipps und Tricks.“

Hintergrund
Die Malteser bilden regelmäßig in ihren „Gruppe leiten“ Kursen junge Menschen für eine Tätigkeit als Jugendgruppenleiter bei den Maltesern aus. Der Kurs besteht aus zwei Modulen. Zwischen den Kursen absolvieren die Jugendlichen eine Praxisphase. Mit dem Abschluss des Kurses können sie als Jugendgruppenleiter ehrenamtlich in der Jugendarbeit der Malteser arbeiten und auch die Juleica beantragen. Damit erhalten sie einen bundesweit einheitlichen Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter-innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber und Inhaberinnen innen.

 

 

Weitere Informationen