Navigation
Malteser Jugend in Fulda

Sommer, Sonne, Bundesjugendlager 2017

Auch die Malteser Jugend Fulda war wieder mit dabei auf dem Bundesjugendlager

29.08.2017
Die Fuldaer Gruppe beim Bundesjugendlager 2017. Foto: Malteser
Abends in der Jurtenburg. Foto: Malteser
Die Fuldaer Gruppe beim Bundesjugendlager 2017. Foto: Malteser
Die Fuldaer Gruppe beim Bundesjugendlager 2017. Foto: Malteser
Abends in der Jurtenburg. Foto: Malteser
Abends in der Jurtenburg. Foto: Malteser

Vom 29. Juli bis 5. August fand das alljährliche und viel beliebte Bundesjugendlager der Malteser Jugend statt. Wo? - In Mammendorf bei München, was bedeutete, dass es im Süden Deutschlands schön sonnig mitunter aber auch sommerlich heiß war.  Abkühlung verschafft haben Gott sei Dank das am Lagerplatz angrenzende Freibad und der Badesee.
Mit einer Kolonne von drei Jugendbussen und 27 Teilnehmern aus Fulda wurde am Samstag der Zeltplatz gestürmt, die Zelte wurden aufgebaut und unsere Nachbarn auf dem „Promenadeplatz“ der Diözesen Essen und Hamburg begrüßt.
Unter dem Motto „Hock di hera, san ma meara“ gab es viel zu schauen, zum Ausprobieren und zum Mitmachen. Der ein oder andere hätte sich sicher zwischendurch ein paar Untertitel gewünscht, aber in bunter Runde (850 Leute!) hatten wir eine Menge Spaß, viele unterschiedliche Begegnungen und haben so die ein oder andere Erfahrung mitnehmen dürfen.
Ob das nun beim „Oktoberfest“, also der diesjährigen Lagerolympiade, beim Maßkrugstemmen, Tauziehen oder Dialekte raten war oder beim Münchentag bei einer digitalen Actionbound-Stadtralley; Fulda war mitten drin statt nur dabei- selbst beim Schuhplattlertanzen und Goaßlschnalzen (Peitschenschnalzen) am Workshoptag.
Besonders beim Münchentag hat sich unser Kämpferherz gezeigt, wo wir mit zwei Gruppen bei strahlendem Sonnenschein, um die 35 Grad Celsius und ausreichend Wasservorräten München erkundet, entdeckt und unsicher gemacht haben. Hinterher sprangen für Fulda I ein dritter Platz bei Ihrer Route und der Sieg beim Fotowettbewerb raus -> Silas als Simba aus König der Löwen<- ; für Fulda II sogar der Sieg auf Ihrer Route und der Gesamtsieg beim Actionbound. Anschließend belohnten sich einige bei einem Besuch der Eisdiele des verrückten Eismachers im Wunderland, welcher sich definitiv gelohnt hat und empfehlenswert ist, wobei die Sorte „Weißwurst“ nicht so ganz den hessischen Geschmack getroffen hat.
Erfolgreiche Kollaborationen haben sich bei diesjährigen BuJuLa beim Fußball und beim Bootsrennen gezeigt. Zusammen mit der Diözese Limburg waren wir auch dieses Jahr wieder siegreich im Fußball und gemeinsam mit dem „Promenadeplatz“, also mit der Diözese Hamburg sowie einer Gruppe der Diözese Essen, haben wir das schönste Boot aus Styropor, Pappe und Folie über die Woche hinweg gebastelt. Die beiden Boote sind zwar leider schnell, trotz der Unterstützung unserer nautischen Profis vom Meer gesunken, aber das liebevoll glitzernde Einhornboot hat vor dem Bad im See den ersten Preis abgeräumt.

Einige weitere Bilder findest Du in unserer Bildergalerie.

Weitere Informationen